Kleintierpraxis  Dr. med. vet. H. Thomas

Unsere Leistungen

Unser Behandlungsspektrum umfasst:

• Allgemeine und spezielle Innere Medizin   •   Weichteil-, Knochen- und Gelenkchirurgie  •  Zahnbehandlung und Kieferorthopädie  •  Augenerkrankungen  •  Herzerkrankungen  •  Hauterkrankungen  •  Physiotherapie

 

-> Im akuten Notfall auch stationäre Aufnahme bei: Trauma, postoperativer Komplikation, Risikopatienten o.ä.                                                                                   

 

"Durch intensive Fort- und Weiterbildung aller Praxismitarbeiter möchten wir eine moderne, wissenschaftlich fundierte, zielorientierte und bezahlbare Tiermedizin anbieten."        

Dazu stehen uns modernste Geräte und Instrumente zur Verfügung --> Für mehr Infos auf den jeweiligen Bereich klicken!

Um möglichst schnell zu einer fundierten Diagnose zu kommen, können wir Blut und andere Körperflüssigkeiten innerhalb von wenigen Minuten untersuchen, ausdrucken und für spätere Kontrollen direkt in der Patientenkartei abspeichern.

So helfen uns Analyseautomaten bei der Erstellung von Blutbildern und messen Blutparameter aller wichtigen Organe wie Leber, Gallenblase, Niere oder Bauchspeicheldrüse (Blutzucker, Verdauungsenzyme). Hormonbestimmungen und andere sehr aufwendige Untersuchungen werden größtenteils zu einem tiermedizinischen Speziallabor eingesandt. Die Befunde werden online übermittelt und sind direkt beim Patienten abrufbar.

Die Untersuchung von Kot-, Harn-, Haut- und anderen Sekret- bzw. Gewebeproben erfolgt direkt mikroskopisch in unserer Praxis. Somit sind schon bei einer Nativuntersuchung Aussagen über Parasiten, Bakterien, Zellen o.ä. möglich. Die Anfärbung von Blutausstrichen, Abstrichen oder Gewebeproben gestattet eine noch genauere Unterscheidung der Zellen und ist so z.B. zur Bestimmung des Sexualzyklus oder zur Tumordiagnostik sehr hilfreich.

Unsere Praxis arbeitet mit einer ganzen Reihe von Untersuchungseinrichtungen und Speziallabors eng zusammen. Es versteht sich von selbst, dass wir auf höchste Fachkompetenz bei möglichst niedrigen Kosten außerordentlichen Wert legen.

Labor

Mit unserem neuen Röntgengerät können wir das gesamte Spektrum der diagnostischen Anforderungen in der Kleintierpraxis erfüllen. Aufnahmen vom Wellensittich bis zum Bernhardiner, vom Kontraströntgen bis zur anerkannten HD- Aufnahme - es ist alles möglich. 2010 erfolgte die Erweiterung zu einer digitalen Auswertung und Speicherung. Die Röntgenaufnahmen sind nun sofort beim entsprechenden Tier eingeordnet. Röntgen-, Video- und Ultraschallbilder können dem Tierbesitzer auf CD gebrannt ausgehändigt, sowie schnell an überweisende Kollegen oder Zuchtverbände per E-Mail, übermittelt werden

Bitte beachten Sie:
1. Um optimale Röntgenbilder zu erzielen, ist die ruhige Lagerung des Patienten und damit oft eine Sedierung notwendig. Wenn Sie diese Situation voraussehen können, bringen Sie Ihr Tier bitte nüchtern zur Untersuchung.
2. Aus Gründen des neuen, verschärften Strahlenschutzgesetzes ist es grundsätzlich nicht mehr erlaubt, dass Sie selbst Ihr Tier beim Röntgen festhalten.
3. Laut Vorschrift müssen alle Röntgenbilder 10 Jahre aufbewahrt werden.

Röntgenlabor für Tiere

Ultraschalluntersuchungen sind für Patient, Tierbesitzer und Untersucher ungefährlich. Eine Weichteildiagnostik aller Bauchorgane, des Herzens, aber auch von Sehnen, Augen, diversen Umfangsvermehrungen u.v.a. ist schnell und schmerzfrei möglich. Auch eine direkte Probenentnahme vom entsprechenden Gewebe zur weiteren Untersuchung ist schnell und zielgenau durchführbar. Ein tiefes Eindringen der Schallwellen ist z.B. zum Trächtigkeitsnachweis bei großen Hunden notwendig. Eine hohe Auflösung macht oberflächliche, sehr feine Strukturen sowie Sehnen einer Beurteilung zugänglich.

Die Dopplertechnologie ermöglicht die Messung der Blutflussgeschwindigkeit in Verbindung mit einer Farbkodierung der Flussrichtung, z. B. am Herzen.
Um gute Ultraschallbilder zu erzielen, ist eine optimale Ankopplung an die Körperoberfläche und dazu meistens eine Rasur notwendig. Wir bemühen uns, möglichst viel Fell zu erhalten. Aber bedenken Sie: Ein übersehener Blasenstein oder Tumor wiegen schwerer als ein paar Quadratzentimeter Fell. Das wächst alles wieder nach.

Geben Sie Ihrem Tier die körperliche Nähe und damit Sicherheit während der Untersuchung. Der abgedunkelte Raum und die angestrebte Rückenlage bei der Sonographie des Bauches sind für Ihr Tier in der fremden Umgebung sehr ungewohnt.

EKG   

Wie in der Humanmedizin leiden viele unserer vierbeinigen Freunde an Herzerkrankungen. Neben der speziellen klinischen Untersuchung mit der Auskultation, dem Röntgen und dem Ultraschall stellt das Elektrokardiogramm (EKG) eine wesentliche Säule der Diagnostik dar. Hierbei sind besonders  die Störungen des Herzrhythmus, der Impulsleitung im Herzmuskel, der Vorhof- und Kammerkontraktionen sowie der Sauerstoffversorgung des Herzens erkennbar.

Die Tiere werden zur Ableitung des EKG`s in die rechte Seitenlage gebracht. Ohne Sedierung und in ruhiger Umgebung sowie unter Hilfestellung durch den Tierbesitzer ist so eine möglichst stressarme Aufzeichnung der elektrischen Herzaktivität möglich. Eine erfolgreiche, medikamentöse Therapie bei gutem Wohlbefinden über lange Zeiträume ist nur nach genauer Diagnosestellung und regelmäßiger Kontrolle möglich.

Endoskopie   

Mittels der starren Endoskope sind Einblicke in alle Körperöffnungen, z.B. in den Nasen-Rachen-Raum, die Luftröhre oder die äußeren Gehörgänge, möglich. Sehr bewährt hat sich dieses diagnostische Verfahren auch zur Untersuchung der Leibeshöhle bei Vögeln und Reptilien.

Das flexible Videoendoskop gestattet die Besichtigung tiefer Abschnitte der Luftröhre bis in die großen Bronchien, des Magen-Darm-Traktes bis in den Zwölffingerdarm, sowie die Rekto- und Koloskopie in beeindruckender Bildqualität. Neben der bildlichen Darstellung veränderter Strukturen ist die Probenentnahme von Sekreten oder erkranktem Gewebe (Biopsien) unter Sichtkontrolle zur weiteren Diagnostik sehr hilfreich, um auch schwierige Fälle aufzuklären. Die endoskopische Entfernung von Fremdkörpern aus den Atemwegen, der Speiseröhre oder dem Magen ist medizinisch effizient und schont den tierischen Patienten.

Zur genauen Untersuchung eines jeden Augenabschnittes sind auch beim Tier ganz spezielle Diagnosegeräte notwendig.

Für die vorderen Augenabschnitte hat die Spaltlampenuntersuchung die höchste Aussagekraft. Sie vergrößert auch kleinste Veränderungen und macht so selbst die Hornhaut in der kompletten Schichtdicke beurteilbar.
 
Der Augeninnendruck wird über ein Tonometer bestimmt und so die Glaukomgefahr abgeschätzt.

Der Augenhintergrund ist mit einem Augenspiegel einsehbar. Bitte beachten Sie, dass dazu fast immer eine Pupillenerweiterung notwendig ist. Das dafür eingetropfte Medikament hat eine Wirkungseintrittsdauer von 15 bis 30 Minuten. Erst dann kann der Hintergrund des Augapfels mit Netz- und Aderhaut sowie der Sehnervenabgang komplett beurteilt werden.

In der Humanmedizin bestens bewährt, zieht die Physiotherapie beim Tier nur zögerlich ein. Aber weder die Kooperationsbereitschaft unserer vierbeinigen Patienten noch die vermeintlichen Kosten stellen ein wirkliches Hindernis dar.

Die meisten orthopädischen Operationen haben ohne physiotherapeutische Nachbehandlung eine deutlich schlechtere Erfolgsrate. Degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates sind durch manuelle Therapie oder Reizstrom positiv zu beeinflussen.

Frau Hoffmann führt als Tierärztin und ausgebildete Physiotherapeutin für Tiere diese Behandlungen durch, leitet Sie als Tierbesitzer zur selbständigen Behandlung Ihres Patienten an und gibt Hilfestellung bei einfachen Massagetechniken und Übungen. Für eine geringe Gebühr kann nach Einweisung in die Funktionsweise auch ein Reizstromgerät ausgeliehen werden.

Da Zahnerkrankungen gerade auch bei unseren Heim- und Haustieren eine sehr große Rolle spielen, stehen uns eine ganze Reihe spezieller Instrumente und Einrichtungen zur Verfügung.

Die Zahnsteinentfernung erfolgt auf einem gesonderten Tisch mit geneigter Ebene und Ablauf. Die vielen bakteriellen Keime gelangen dadurch nicht auf den normalen Behandlungstisch.

Neben Zahnextraktionen werden auch Zahnfüllungen und Wurzelbehandlungen durchgeführt. Kieferorthopädische Maßnahmen sind gelegentlich bei schweren angeborenen Fehlstellungen oder nach Unfällen notwendig. Die Korrektur einer mangelhaften Zahn- oder Kieferstellung ist, wie auch ein möglicher Zahnaufbau, in erster Linie an der funktionalen Wiederherstellung einer normalen Futteraufnahme orientiert, weniger unter kosmetischen Gesichtspunkten zu sehen

Die häufigen Fehlstellungen und Entwicklungsstörungen der Schneide- und Backenzähne unserer Nagetiere und Kaninchen können unter Zuhilfenahme spezieller Zahn- und Wangenspreizer sowie dem geübten Haltegriff der Tierarzthelferin oft auch ohne Narkose korrigiert werden.

Vorbereitung:

Zur Operation wird Ihr Tier meist durch eine Injektionsnarkose sediert. Hunde und Katzen sollten bei geplanten Operationen nüchtern sein, um Narkosekomplikationen wie Erbrechen oder Magenverlagerung möglichst zu vermeiden.

Die Operation:

Nach den OP-Vorbereitungen mit Rasur und Hautdesinfektion wird der Patient in den OP-Raum gebracht. Wenn notwendig, erfolgt hier der Anschluss an unser Beatmungsnarkosegerät. Diese Narkoseform hat sich besonders für Risikopatienten, alte Tiere und lange Operationen bestens bewährt, da sie kreislaufschonend und sehr gut steuerbar ist. Für Vögel und Reptilien ist die Inhalationsnarkose Standard.
Der narkotisierte Patient wird über einen Narkosemonitor permanent überwacht. Die angezeigten Konzentrationen der Narkose- und Atemgase (Sauerstoff, CO2) werden, wie der Puls, stetig angezeigt und der Operateur bei Normabweichungen akustisch alarmiert. Zusätzlich können fortlaufend EKG, Blutdruck und Körpertemperatur bestimmt und angezeigt werden.
Für besondere Operationen sind spezielle Instrumente im Einsatz, wie z.B. ein Augen-OP-Mikroskop für Verletzungen der Augenhornhaut oder die maschinelle Druckbeatmung bei Thoraxoperationen.

Nach Narkosen möchten wir in den meisten Fällen Ihr Tier in der Praxis aufwachen lassen. Durch unsere Kontrolle hoffen wir so Narkosezwischenfälle, wie zu lange Nachschlafphasen, Erbrechen oder Untertemperatur möglichst zu vermeiden oder wenigstens schnell behandeln zu können. Sie sollten immer einen nahezu wachen Patienten mit nach Hause nehmen!

Zum Aufwachen stehen unseren Patienten Aufwachboxen zur Verfügung. Diese sind leicht zu reinigen und zu desinfizieren. Wärmematten und Fleecedecken schützen den noch schlafenden Patienten vor Unterkühlung.

Im begrenzten Umfang können wir so auch stationäre Patienten zur Behandlung über mehrere Tage und Nächte intensiv versorgen. Besonders Unfallopfer mit multiplen Verletzungen, Kreislauf-, Leber, Nieren- und Harnblasenpatienten erhalten so deutlich höhere Genesungschancen. Die dauerhaften Tropfinfusionen werden meist sehr gut toleriert und ermöglichen eine schmerzfreie Flüssigkeits- und Medikamentenapplikation zu beliebigen Zeitpunkten. Die nächtliche Patientenüberwachung stellt jedoch bei dem tagsüber weiterlaufenden Sprechstundenbetrieb ein organisatorisches Problem und eine hohe körperliche Belastung für alle Mitarbeiter dar. Aber der Erfolg entscheidet.

Telefon

  +49 3581 40 52 29

  +49 3581 40 52 28

  H. Thomas
     Promenadenstrasse 45
     D- 02827 Görlitz
     Germany

E-Mail

  kontakt@tierarzt-thomas.de

  H. Thomas
     Promenadenstrasse 45
     D- 02827 Görlitz
     Germany

Öffnungszeiten

Praxis

Montag und Mittwoch:
10.00 Uhr bis 11.00 Uhr
13.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag:
13.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Sowie nach Termin und Vereinbarung